„Fleißige Hände“ für den Weihnachtsmarkt gesucht

Wie auch in den vergangenen Jahren nimmt der RV Edelweiß wieder mit einem Stand am Weihnachtsmarkt teil.

Hierfür benötigen wir für das zweite Marktwochenende noch einige Helfer, die uns in den Ständen tatkräftig unterstützen.

Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Andreas Reusch unter Telefon Nummer 9995 oder im online unter www.bike-tracks.de/ich_will_helfen/anmeldung.

Vielen Dank für die Unterstützung.

Die Vorstandschaft des RVE Himmelstadt

Abschlussfahrt nach Bamberg

Am Samstag, den 14.10. holten wir bei herrlichem Herbstwetter unsere Abschlussfahrt nach. Wir starteten um 9.00 Uhr mit 9 Teilnehmern: Rita und Bruno, Gisi und Andreas, Michi, Klaus, Richard, Freddy und ich.

Wir fuhren nach Thüngen, durchs Werntal bis nach Schweinfurt. Um die Mittagszeit kamen wir am Marktplatz an und wurden mit Musik empfangen, allerdings rein zufällig. Da am Marktplatz alles besetzt war, fanden wir in einer ruhigen Seitenstraße ein Cafe. Dort konnten wir uns für die Weiterfahrt stärken.

Die Fahrt ging dann meistens am Main entlang bis nach Bamberg. In Viereth machten wir noch eine kurze Pause bei einer Eisdiele. Da probierten wir auch ausgefallene Eiskreationen. Die restlichen 10 km bis Bamberg schafften wir auch noch locker.

In Bamberg schoben wir unsere Räder durch die Menschenmassen. Wir fanden auf Anhieb das Lokal „Zum Sternla“. Das werden einige noch vom Vereinsausflug nach Bamberg 2015 kennen.

Bis dorthin verlief die Fahrt ohne besondere Vorkommnisse. Zur Sicherheit schlossen wir unsere Räder vor dem Lokal ab. Manche so „sicher“, dass sie es selber nicht mehr aufbrachten, da der Schlüssel daheim lag.

Beim Essen haben wir verschiedene Lösungen diskutiert:

  • Übernachten im Doppelzimmer, natürlich aus Kostengründen
  • Sämtliche Schlüssel ausprobieren
  • Polizei um Hilfe bitten
  • Im Baumarkt Bolzenschneider besorgen
  • Räder zum Bahnhof schieben und auch von Retzbach nach Himmelstadt

Letztlich konnte durch eine Notreparatur das Problem behoben werden.

Fazit:

Es war eine schöne Tour.

Wir hatten viel Spaß, wenn auch nicht immer Alle.

Man sollte sein Fahrradschloss nicht vergessen.

Falls doch, das höfliche Angebot vom Bruno „die Räder zusammenschließen“ nicht annehmen.

Ruth

Einladung zum Saison-Abschlussfahrt nach Bamberg

Wir laden alle Mittwochsradler und Radfreunde zur diesjährigen Saison-Abschlussfahrt am Sonntag, den 08.10.2017 nach Bamberg ganz herzlich ein (Gesamtstrecke ca. 100 km).

Wir treffen uns, ausgerüstet mit Fahrrad, Helm und Getränk, um 9.00 h am Kriegerdenkmal.

Unsere Route führt uns über Thüngen ins Werntal, nach Schweinfurt und von dort aus mainaufwärts nach Bamberg.

Nach einem Einkehrschwung treten wir anschließend gestärkt wieder die Rückfahrt mit der Bahn nach Himmelstadt an.

Es würde uns freuen, Euch hierzu recht zahlreich begrüßen zu dürfen.

Auf einen schönen Abschluss der Fahrradsaison freut sich

die Vorstandschaft des Radfahrvereins Edelweiß

Ferienprogramm 2017

Auf die Räder fertig los, hieß es auch in diesem Jahr beim Ferienprogramm des RV Edelweiß.

Geplant war, wie in den vergangenen Jahren eine Radtour mit Zelten in den Weinbergen, aber leider mussten wir das Zelten aufgrund der Wetterprognosen absagen.

Unsere Radtour fand dennoch statt. Diese führte uns von Himmelstadt nach Mühlbach auf den Spielplatz. Nach einer Rast ging es über Karlburg nach Karlstadt auf den Main-Spielplatz. Dort hielten wir uns eine ganze Weile auf, damit sich die Kids, vor allem die Jüngeren, vom Radeln erholten konnten.

Weiter ging es zurück nach Laudenbach, wo wir uns zum Abendessen und für den Heimweg mit Pommes stärkten. Wie könnte es anders sein, vergnügten sich die Mädels und Buben, während der Wartezeit auf das Essen, erneut auf den Spielplatz.

Man kann deshalb sagen, dass unsere Radtour unter dem Motto „Wir erkunden die Spielplätze unserer Umgebung“, stand.

Anschließend fuhren wir unfallfrei und sehr diszipliniert, wie beim ganzen Ausflug, nach Himmelstadt zurück.

 

IMG-20170910-WA0001

Laut der teilnehmenden Kinder war es auch ohne Zelten ein schöner Tag und wir hoffen, dass uns der Wettergott im nächsten Jahr wieder besser gesinnt ist.

 

Uns Betreuern vom RVE hat es sehr viel Spaß gemacht und wir freuen uns schon auf 2018.