Kategorie-Archiv: Allgemein

Mallorca Radreise 2018

Am Montag, den 05.03. flogen 9 Radler vom RVE (Rita, Bruno, Petra, Udo, Stephan, Edwin, Ernst, Norbert und Ruth) für 1 Woche nach Mallorca zum Anradeln. Unser 10. Mann, Reinhold hatte sich beim Skifahren verletzt und konnte leider nicht dabei sein. Rene´ ist am Mittwoch nachgekommen. Schon ab 3.30 Uhr wurden wir nacheinander von einem Kleinbus zu Hause abgeholt und zum Flughafen Nürnberg gefahren. Das Einchecken klappte problemlos und unser Flug um 8.00 Uhr ging pünktlich. In Palma wurden wir mit Sonnenschein empfangen. Der Transfer vom Flughafen zum Hotel in Alcudia/Playa de Muro war schon eine kleine Inselrundfahrt. Nach dem Bezug der Zimmer und Kofferauspacken ging es mit Radklamotten zum Hürzeler. Dort nahmen wir unsere Bikes in Empfang und starteten gleich zu unserer ersten Tour.

Die 1.Gruppe (Udo, Stephan, Norbert) fuhr 60km/280hm über Pollenca, Cala St. Vincent, Maffaytal, Sa Pobla und zum Hotel zurück. Die 2.Gruppe (Rita, Petra, Bruno, Ernst, Edwin, Ruth) ist nach Pollenca, Cala St. Vincent, Port de Pollenca und zurück gefahren mit 46km.

Am 2.Tag ist die 1.Gruppe zum Puig de Randa gefahren. Die Hinfahrt ging über Muro, Sineu, Algaida und zurück über Llucmajor, Porrerres, Petra, Can Picafort zum Hotel. Das waren am Hotel 155km/1120hm. Die 2.Gruppe ist nach Sa Pobla, Sineu, Erimita Bonany, Petra, Ariany, Santa Margalida, Can Picafort gefahren. Am Hotel hatten wir 97km/293hm. Bei Santa Margalida hatte Petra´s Rad einen Platten, dieser wurde in Teamarbeit behoben.

Am Mittwoch, den 3.Tag waren es für die 1.Gruppe 100km/1150hm. Die Tour führte über Can Picafort, Petra, Erimita Bonany, Sant Joan, Sineu, Muro zurück zum Hotel. Die 2.Gruppe ist an diesem Tag durch das Maffaytal gefahren mit kurzem Stopp an der „Finca Can Sureda“, die Peter Maffay gehört. Weiter ging es über Campanet, Caimari, Inca, Binissalem (Simsalabim, von Ernst so genannt) durch die Cami vell de Muro zurück zum Hotel. Dort hatten wir 90km auf dem Tacho.

Am Donnerstag hatte es die 1.Gruppe beim Frühstück eilig. Sie fuhren mit dem Bus von Hürzeler nach Port de Antratx. Dort startete der Küstenklassiker mit 136km/2533hm. Wir ließen es ruhiger angehen, heute fuhr Rene´ das erste Mal mit und schon hatten wir schlechteres Wetter. Unsere Tour führte uns über Sa Pobla, Muro, Sineu nach Santa Maria. Zurück über Santa Eugenia, Sineu, Muro, Sa Pobla zum Hotel mit 110km.

Am Freitag ist die 1.Gruppe über Sa Pobla, Llubi nach Santa Maria gefahren und auf dem gleichen Weg zurück. Am Hotel waren es 84km/202hm. Die 2.Gruppe fuhr an diesem Tag getrennt. Ernst und Rene´ fuhren zum Cap Formentor. Bruno und Edwin machten die nähere Umgebung unsicher. Wir 3 Mädels fuhren mit den Bikes zum Shoppen. Allerdings war unsere Ausbeute gering, dafür entdeckten wir wieder neue Nebenwege.

Am Samstag war die 1.Gruppe mit 7 Gastradlern unterwegs. Ihre Tour führte über Muro, Santa Maria, Esporles, Valldemossa, Deia, Soller, Bunyola, Santa Maria, Muro zum Hotel mit 156km/1421hm. Die 2.Gruppe fuhr nach Can Picafort über die Cami Son Mesquida (Laut Rene´ ein arch schöner Wach) nach Arta. Zurück über Santa Margalida, Muro, Sa Pobla zum Hotel mit 96km.Ich bin an diesem Tag schon kurz nach Can Picafort ausgestiegen und zurück zum Hotel gefahren.

Am letzten Tag ist die 1.Gruppe über Muro, Sant Llorenc, Cami Son Mesquida nach Arta gefahren. Zurück über Manacor, Can Picafort zum Hotel mit 117km/1162hm. Ich hatte am Sonntag meinen freien Tag. Der Rest der Gruppe ist nach Can Picafort,Muro, Inca, Selva, Campanet durchs Maffaytal nach Pollenca und zum Hotel gefahren. Dort hatten sie 85 km auf dem Tacho.

Wir machten natürlich jeden Tag eine oder auch zwei Pausen, meist mit „ Cafe con Leche“ und Kuchen.

Die Höhenmeter der 2.Gruppe fehlen größtenteils, aber wir hatten sowieso immer mehr „gefühlte Höhenmeter“ als die 1.Gruppe. Auch kilometermäßig waren wir jeden Tag besser, aber nur als Gruppe.

Am Montag wurden wir nach dem Frühstück vom Bus abgeholt und zum Flughafen gefahren. Der Rückflug verlief auch Problemlos und die Fahrt mit der Bahn von Nürnberg nach Himmelstadt/Karlstadt  klappte gut.

Insgesamt war es wieder eine sehr schöne Woche, wir hatten alle viel Spaß.

Bider findet Ihr in der Galerie 2018.

Verfasser: Ruth

Anradeln am Ostermontag

Zum  Anradeln am Ostermontag erschienen bei bestem Wetter 41 große und kleine  Radfreunde am Kriegerdenkmal. Von dort aus fuhren wir mainaufwärts nach Erlabrunn, wo wir bei Kaffee und Kuchen eine kleine Pause einlegten.

Es dauert nicht lange, da huschte auch der Osterhase vorbei und versteckte zahlreiche Leckereien für die Kinder in der Wiese und hinter Büschen. Nachdem die ersten Süßigkeiten genascht waren, machten wir uns wieder auf dem Rückweg nach Himmelstadt.

Anfahren Ostermontag 2018 - Gruppenfoto_1

Wir möchten uns bei allen Teilnehmern  für  ihr diszipliniertes Verhalten beim Radfahren bedanken  und freuen uns schon auf das nächste Jahr – es hat uns allen viel Spaß gemacht hat.

Eure Vorstandschaft des RVE

Mountainbike-Workshop für Kinder und Jugendliche

Auch dieses Jahr veranstalten wir wieder einen kleinen Mountainbike-Workshop für alle interessierten Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren.

Hierzu treffen wir uns am Samstag, den 12. Mai 2018 um 11 Uhr am Sportplatz in Himmelstadt.

Es warten spannende und lustige Spiele mit dem Fahrrad auf euch sowie wichtige und nützliche Tipps für eine sichere Fahrt.

Solltet ihr noch Fragen dazu haben, könnt ihr euch jederzeit an uns wenden:

Norbert Kohlmann – 0176 61871892

Frederik Lang – 0151 24096655 

Gerne möchten wir auch eure Eltern kennen lernen. Es wäre schön, wenn sich diese ein wenig Zeit an diesem Tag nehmen würden.

Das „Mittwochsradeln“ startet wieder für alle Fahrradfans! Neu ab dieser Saison – eigene E-Bike-Gruppe!

Das traditionelle „Mittwochsradeln“ des RVE Edelweiß startet wieder in die neue Saison 2018.

Wir treffen uns zu unserer ersten Tour am Mittwoch, den 03.04.2018 um 17.30 h (Profis und Fortgeschrittene – Fahrtstrecke ca. 30 – 50 km) sowie eine weitere Gruppe für Einsteiger, unseren so genannten Cappuccinos (Fahrtstrecke ca. 20 – 35 km), um 18.00 h am Kirchplatz.

Für alle E-Bike-Radler aus Nah und Fern möchten wir ab dieser Saison eine eigene Truppe

ins Leben rufen. Ein eigener Guide steht auch hier mittwochs ab 18.00 h zur Verfügung. Zur besseren Planung dieser, bitten wir um kurze unverbindlicher Anmeldung unter

rve-himmelstadt@gmx.de oder Telefon 09364 814860.

Willkommen ist jeder Biker, egal ob Anfänger, Fortgeschrittene, Mitglied oder Nichtmitglied, welcher mit uns unsere schöne unterfränkische Heimat erkunden möchte.

Mitzubringen ist neben einem Fahrrad, Helm und etwas zu trinken noch Spaß am gemeinsamen Radeln.

Auf ein zahlreiches Erscheinen und eine sportliche Saison freut sich

die Vorstandschaft des Radfahrvereins Edelweiß